Dieter Nuhr
 
Fest der 1000 Lichter
 
Helge Schneider
 
Galabooking
Andreas Müller
 
Tao
Die Sensation aus Japan
 
The United Kingdom Ukulele Orchestra
 
Hagen Rether
 
Urban Priol
 
Olaf Schubert
 
Jürgen von der Lippe
 
Vince Ebert
 
Florian Schroeder
 
Dr. Eckart von Hirschhausen
 
Ingo Appelt
 
Georg Schramm
 
Volker Pispers
 
Chinesischer Nationalcirkus
 
René Marik
 
Django Asül
 
Phantom der Oper
 
Rolf Miller
 
Tosca
Puccinis Meisterwerk
 
Ralf Schmitz
 
The Bar at Buena Vista
 
Best of Musicals
 
Ingolf Lück
 
Rüdiger Hoffmann
 
Zauberflöte
Oper von W.A. Mozart mit Deborah Sasson und Gunther Emmerlich
 
The 12 Tenors
 
The Harlem Gospel Singers
 
Bülent Ceylan
 
The 2nd Comedian Harmonists
 
H. Shore's
Herr der Ringe
Soundtrack LIVE
 
Schloss in Flammen
 
Der Vogelhändler
 
Rainald Grebe
 
Nacht der 5 Tenöre


Nuhr die Ruhe

Termine: Neues Programm 2010 "Nuhr die Ruhe":
  • 11.11.2010 Freiburg - Konzerthaus Tickets
  • 13.11.2010 St.Leon-Rot - Harres Tickets
  • 14.11.2010 Offenburg - Oberrheinhalle Tickets
  • 09.12.2010 Ludwigshafen - Eberthalle Tickets
  • 14.01.2011 Wiesbaden - Rhein-Main-Halle Tickets
  • 15.01.2011 Frankfurt - Jahrhunderthalle Tickets
  • 12.02.2011 Hanau - August-Schärttner-Halle Tickets
  • 11.03.2011 Crailsheim - Großsporthalle Tickets
  • 24.03.2011 Ulm - Donauhalle Tickets
  • 25.03.2011 Schwäbisch Gmünd - Großsporthalle Tickets
  • 07.04.2011 Weiden - Mehrzweckhalle Tickets
  • 12.05.2011 Kempten - BigBox Tickets
  • 13.05.2011 Ravensburg - Oberschwabenhalle Tickets
  • 19.05.2011 Bamberg - Kongresszentrum Tickets
  • 20.05.2011 Coburg - Rosengarten Tickets
  • 21.05.2011 Erlangen - H.-Lades-Halle Tickets

    VVK-Start ca. 12 Monate vor dem Termin
    Karten unter der entsprechenden Verlinkung oder unter 0180-54470


Überall Hektik - Nuhr einer behält die Ruhe. Dieter Nuhr blickt in seinem Programm wieder einmal von außen auf die Welt. Und er stellt fest: Panik muss nicht sein. Fakt ist: Die Welt geht unter. Der Vorteil: Es könnte mit ein bisschen Glück noch ein paar Millionen Jahre dauern - wenn nicht ein herum rüpelnder Meteorit die planetarische Verkehrsordnung ignoriert und uns bei Rot in die Seitentür rasselt.  Ob Klima-, Banken- oder Ehekrise, am Ende liegt man auf dem eigenen Grundstück unter einem schönen Stein und fragt sich: Warum hab ich mich damals eigentlich aufgeregt? Kein Grund zur Beunruhigung also. So ist halt das Leben: Man kommt zur Welt, regt sich auf und kommt oft erst durch das Ableben wieder richtig zur Ruhe. 

Eine Gesellschaft, deren Ideal die Coolness ist, lebt in Dauerhysterie. Hektik ist zwar gut für die Einschaltquoten, aber schlecht für den Blutdruck. Und selbst eine Staatsverschuldung, die mehr Nullen enthält als die Bundesregierung, muss kein Grund zum Unmut sein.  Machen wir uns klar: Der Mann hat als großer Gestalter der Geschichte versagt, verbringt indessen einen Großteil seiner Zeit trinkend unter dem Bettvorleger und gilt unter Damen als niedere Samen streuende Lebensform. Die Zeit der Macher ist vorbei. Jetzt kommen die Schwätzer und Schwätzerinnen. Darüber muss geredet werden...

Dieter Nuhr hat mit seinen letzten Programmen „Ich bin's Nuhr“ und „Nuhr die Wahrheit“ die erfolgreichsten deutschsprachigen Kabarettprogramme aller Zeiten vorgelegt. Er ist der einzige Künstler, der sowohl den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Kabarett als auch den Deutschen Comedypreis für den besten Live-Act erhalten hat. Und er ist der, der heute beide Preisverleihungen für das Fernsehen moderiert. Mehr geht nicht. 

Nuhr ist für Comedy nicht blöd genug und fürs Kabarett zu lustig. Er ist ein Grenzgänger in Sonderstellung. Und der Träger des IQ-Preises belegt auch mit seinem neuen Programm, dass sich Intelligenz und Witz nicht ausschließen. 
Nuhrs Erfolgsrezept: Es wird weder rumgeheult, noch werden die üblichen Standpunkte dahergebetet. Nuhr verspritzt keinen Geifer, nervt nicht mit dümmlichen Heilungsversprechen, Glücksgarantien oder depressivem Genörgel. Und er verzichtet auf ideologische Zurechtweisungen. Bei ihm gibt es nicht mehr und nicht weniger als zwei Stunden verquere Gedanken zur Zeit, die alles in Frage stellen und trotzdem Spaß machen - hochintelligent und saukomisch.

zur Homepage

Veranstalter: Roth & Friends, Herxheim


    
Für die telefonische Karten-bestellung nutzen Sie bitte

im Raum Stuttgart / Ludwigs-burg
Easyticket:
0711 / 2555555

im Raum Limburg / Göttingen
Ticketonline:
0180 / 54470

in Bonn: 0180-5001812

und für die übrigen Regionen
CTS:
0180 / 5570000
 
  Design fürs Web 2007 - 2010 | Impressum