Dieter Nuhr
 
Fest der 1000 Lichter
 
Helge Schneider
 
Galabooking
Andreas Müller
 
Tao
Die Sensation aus Japan
 
The United Kingdom Ukulele Orchestra
 
Hagen Rether
 
Urban Priol
 
Olaf Schubert
 
Jürgen von der Lippe
 
Vince Ebert
 
Florian Schroeder
 
Dr. Eckart von Hirschhausen
 
Ingo Appelt
 
Georg Schramm
 
Volker Pispers
 
Chinesischer Nationalcirkus
 
René Marik
 
Django Asül
 
Phantom der Oper
 
Rolf Miller
 
Tosca
Puccinis Meisterwerk
 
Ralf Schmitz
 
The Bar at Buena Vista
 
Best of Musicals
 
Ingolf Lück
 
Rüdiger Hoffmann
 
Zauberflöte
Oper von W.A. Mozart mit Deborah Sasson und Gunther Emmerlich
 
The 12 Tenors
 
The Harlem Gospel Singers
 
Bülent Ceylan
 
The 2nd Comedian Harmonists
 
H. Shore's
Herr der Ringe
Soundtrack LIVE
 
Schloss in Flammen
 
Der Vogelhändler
 
Rainald Grebe
 
Nacht der 5 Tenöre


Herr der Ringe Soundtrack

Termine:
  • Derzeit keine Termine
Aus produktionstechnischen Gründen müssen die folgenden geplanten Gastspiele von "H. Shore's Herr der Ringe" entfallen. Die bereits verkauften Karten können bei den Vorverkaufsstellen, bei welchen sie gekauft wurden zurückgegeben werden:
  • Derzeit keine Termine

H. Shore's
Herr der Ringe
Soundtrack LIVE

präsentiert von den
Solisten, Chören und Orchester der
Warschauer Sinfoniker
mit über 200 Mitwirkenden

Künstl. Leitung: PETER MOSS / MAREK TRACZ

Der Herr der Ringe!

3 Oscars, 2 Grammies und 2 Golden Globes waren die herausragenden Auszeichnungen für die phänomenalen Soundtracks der Filmtrilogie „Der Herr der Ringe“ des amerikanischen Komponisten Howard Shore. In beeindruckender Weise gelang es ihm, die atemberaubenden Bilder des Films zu untermalen. Der englische Sender Classic FM kürte die Soundtracks zwei Jahre hintereinander zur „Besten Filmmusik aller Zeiten“.

Dieser grandiose Erfolg veranlasste Shore, seine Musik weltweit live vor einem großen Publikum zu präsentieren.

Diese Symphonie lässt die Soundtracks der drei Filme miteinander verschmelzen und entführt die Zuhörer in die fantastische Welt der Elben, Hobbits, Zauberer und Orks. Sie zieht ein neues Publikum an und beschwört ein Panorama an Gefühlen, die mitten ins Herz treffen, wie Liebe, Schmerz, Wut und Heiterkeit. Die mal explosive, mal erhebende und letztlich stets transzendente Musik erweckt das gesamte phantastische Universum von J.R.R. Tolkien mit scheinbarer Leichtigkeit zum Leben. Sie erzählt allein durch ihre Melodien und Klangfarben die Geschichte Mittelerdes und macht das Epos um Mut, Freundschaft und Ehre für die Zuhörer zu einem tief empfundenen Erlebnis.

Das Orchester stellt während der gesamten Symphonie den Haupt-Geschichtenerzähler dar, während die Solo- und Chorgesänge zur Verdeutlichung wichtiger Erzählmomente eingesetzt werden. Zur Unterstreichung des mythischen Charakters des gesamten Stücks wird in einigen Chorpassagen auf die von Tolkien entwickelte Mythensprache „Elbisch“ zurückgegriffen. Inspiriert von dieser fiktiven Sprache aus dem 19. Jahrhundert und ihrem speziellen Klang fällt die Wahl Shore’s zum Teil auf altertümliche Instrumente, um so die bereits durch die Sprache angedeutete besondere Atmosphäre musikalisch zu unterstreichen.

Dieses musikalische Großereignis bietet eine außergewöhnliche Performance direkt aus Mittelerde. Über 200 Mitwirkende realisieren Shore’s einmalige Inspiration auf der Bühne und schaffen ein fantastisches und unvergessliches Erlebnis! Das Publikum verlässt den Saal in dem Bewusstsein, bei etwas Großartigem dabei gewesen zu sein.

Presse:

Howard Shore’s „Der Herr der Ringe Soundtrack live“ ist gekommen, um zu bleiben – die Kraft der von Shore gewählten Motive ist zeitlos.
The Sun

Howard Shore versteht es mit seinen Soundtracks, das Orchester zu musikalischen und kreativen Höhenflügen zu verleiten.
The Dominion Tribune

HOWARD SHORE

Howard Leslie Shore (* 18. Oktober 1946 in Toronto, Kanada) ist ein Dirigent und Komponist von Filmmusik. Als letzterer hat er es zu großem Ruhm und vielfachen Auszeichnungen gebracht, insbesondere für die Filmmusik der Herr-der-Ringe-Trilogie.
Howard Shore studierte an der Berklee School of Music in Boston. Zwischen 1969 und 1972 machte er Aufnahmen mit der Gruppe Lighthouse. Bekannt wurde Shore als Mitbegründer und musikalischer Leiter der Band in der NBC-Show Saturday Night Live. Von 1975 bis 1980 dirigierte er die Band der Show. Howard Shore hat die Filmmusiken zu einer Vielzahl von Spielfilmen komponiert. Zu seinen sehr unterschiedlichen Arbeiten gehören die Vertonungen von Das Schweigen der Lämmer, Philadelphia, Ed Wood, Sieben, Panic Room und The Aviator. Einen wesentlichen Stellenwert in seinem Schaffen nimmt auch die langjährige Zusammenarbeit mit dem kanadischen Regisseur David Cronenberg ein, für den er zahlreiche Filme mit Musik unterlegt hat, u.a. Die Fliege, Naked Lunch, Spider und A History of Violence.
Als seine bekannteste Arbeit wird allgemein aber die Musik für die Herr-der-Ringe-Trilogie von Peter Jackson angesehen. Erst durch Shores ausgeklügelte Leitmotivtechnik, für die Shore nach eigenen Angaben intensiv die Oper Das Rheingold Richard Wagners studierte, erreicht die Trilogie ihre dramaturgische Tiefe. Die ungemein populären Kompositionen zu den drei Filmen arrangierte Shore zu einer aus sechs Sätzen bestehenden Sinfonie für den Konzertsaal. 2005 arbeitete Howard Shore an der Filmmusik für Peter Jacksons Filmprojekt, dem Remake von King Kong, dessen Score aber verworfen wurde. Derzeit arbeitet Shore an einer Opern-Adaption des Films Die Fliege.

SOLISTEN, CHÖRE UND ORCHESTER DER WARSCHAUER SINFONIKER

Seit 1992 arbeitet das Ensemble zusammen und präsentiert mit den Programmen Carmina Burana, die 9. Sinfonie von Beethoven und Die schönsten Opernchöre der Welt Konzerte in fast allen europäischen Ländern.
Während dieses Wirkens sind Chöre und Sinfoniker in den angesehensten Konzertsälen Europas (Berliner Philharmonie, Münchner Philharmonie) in Dänemark, Frankreich, der Schweiz, Österreich, Spanien und Portugal aufgetreten.

Veranstalter: Yellow Concerts GmbH, Herxheim


    
Für die telefonische Karten-bestellung nutzen Sie bitte

im Raum Stuttgart / Ludwigs-burg
Easyticket:
0711 / 2555555

im Raum Limburg / Göttingen
Ticketonline:
0180 / 54470

in Bonn: 0180-5001812

und für die übrigen Regionen
CTS:
0180 / 5570000
 
  Design fürs Web 2007 - 2010 | Impressum